FOLGEN VON SEXUELLEM MISSBRAUCH

Folgen von sexualisierter Gewalt

Welche Folgen hat sexualisierte Gewalt für Betroffene?

 

Die Folgen von sexualisierter Gewalt sind von Mensch zu Mensch sehr verschieden.  


Manche Betroffene erleben sich in der Folge von Gewalterfahrungen verachtet und nicht liebenswert. Sie fühlen sich zerrissen zwischen gegensätzlichen Gefühlen, wie Liebe und Hass, und wissen nicht, wem sie glauben können oder welchen Gefühlen sie vertrauen sollen. Häufig fühlen sie sich schuldig für das, was ihnen angetan wurde, obwohl sie niemals Schuld tragen. Sie schämen sich für ihre Situation. Manche ziehen sich aus ihrem sozialen Umfeld zurück und vermeiden den Kontakt zu ihren Freund:innen. Nicht selten richten Betroffene ihre Wut gegen sich selbst, indem sie sich z.B. verletzen. Die Selbstverletzungen dienen als kurzweiliges Ventil für die negativen Gefühle. Die Gewalterfahrungen können auch dazu führen, dass sich Betroffene schlecht konzentrieren können. Das kann zu Problemen in der Schule, der Freizeit und auch in Freundschaften führen. 


Manchmal sorgt unser Gedächtnis dafür, dass Erinnerungen mit unangenehmen Gefühlen verdrängt werden, um sich zu schützen.  Betroffenen fällt es daher oft schwer, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Verdrängte Gewalterfahrungen können in Form von psychischen Erkrankungen, wie Angststörungen, Depressionen oder posttraumatischen Belastungsstörungen, sichtbar werden.  


Über Gewalterfahrungen zu sprechen, kann sehr anstrengend sein. Es ist ganz wichtig, dass Betroffene selbst entscheiden, ob, wann und mit wem sie über ihre Erlebnisse reden. Zusammen mit professionellen Berater:innen und Psychotherapeut:innen können Wege gefunden werden, um das Erlebte zu bewältigen.  


Beratung findest du bei uns.

Online Beratung

Schreib uns