EINSAMKEIT

Gefühlschaos

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt oder suchtkrank ist, belastet das alle Familienmitglieder. Große Sorgen und Grübeleien haben einen festen Platz im Alltag und das erkrankte Elternteil fordert viel Rücksicht und Unterstützung. Vielleicht musst du öfter Rücksicht nehmen und versuchst, deinen Eltern nicht noch mehr Sorgen zu bereiten. Vielleicht kannst du dich in der Schule nicht mehr so gut konzentrieren und für Verabredungen mit Freunden bleibt weniger Zeit. Schwirren dir so viele Sorgen im Kopf umher, dass es dir sogar schwer fällt, mit den anderen z.B. über lustige Videos oder anderen Quatsch zu lachen?

Immer öfter kommt dir vielleicht der Verdacht auf, anders zu sein. Andere Sorgen, andere Aufgaben und vor allem ganz andere Eltern zu haben. Dieses Gefühl des „Andersseins“ kann schnell zu Einsamkeit werden und ist gerade in Familien mit einem sucht- oder psychisch kranken Elternteil ein großes Thema.

Die Situation zuhause kann sehr belastend sein. Dein Elternteil ist wahrscheinlich anders als du die Eltern deiner Freunde siehst. Deine Mutter/dein Vater hat weniger Zeit für dich, ist launisch oder manchmal unzuverlässig und ist gelegentlich mit den Aufgaben zuhause überfordert. Damit deine Freunde nichts davon erfahren, möchtest du unter Umständen nicht, dass sie dich zuhause besuchen.

Während du dann manchmal einfach Zeit für dich brauchst, kann es leicht passieren, dass das Gefühl umschlägt – und du dich plötzlich schrecklich einsam fühlst.

Online Beratung

Schreib uns